Christian Bischoff – Mental stärker werden

Mann schaut auf entfernten Gipfel
Nicolas
Nicolas
Hallo liebe Leser und Willkommen auf meinem Blog zum Thema mentales Training und Stärke. Schon lange habe ich mir die Frage gestellt, was das Leben alles zu bieten hat und es ist einfach unglaublich, welche Möglichkeiten sich einem ergeben können. Nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog.
Nicolas

Mentale Stärke ist nichts anderes als die Summe unserer Gedanken, unserer Einstellung und unseren Überzeugungen. Diese sorgen schließlich dafür, dass Menschen sich Ziele setzen. Je nachdem wie ausgeprägt diese 3 eben genannten Punkte sind, desto größere Ziele wird man sich selbst setzen und auch erreichen. Mental starke Menschen lassen sich nicht so leicht unterkriegen. Niemand wird im Leben von Misserfolgen verschont. Für die meisten hat Mentaltraining mit Sport zu tun, aber es ist auf alle Lebensbereiche zurückzuführen. Jeder hat selbst die Wahl, aus jeder Situation das Beste zu machen. Hier spielt der Faktor Motivation eine sehr große Rolle. Am Ball zu bleiben und einfach weiterzumachen ist nicht einfach. Nur wenn man die entsprechende Motivation aufweist geht vieles von alleine. Man lässt sich nicht ablenken und zeigt eine viel höhere Ausdauer, um seine Ziele zu erreichen.

Frau hebt ihre Faust
Stärke zeigen und einfach alles geben!

Bespiel:

Ich setze mir das Ziel einen Marathon zu laufen und möchte die nächsten 10 Wochen 4 mal wöchentlich Joggen gehen, damit ich dafür auch optimal trainiert bin. Somit wäre das Ziel gesetzt! Nun zählt es auch dieses zu erreichen. Das Training über die 10 Wochen, sowie den Marathon durchzustehen fällt einer mental starken Person deutlich leichter, da sich diese extrem auf ihr Ziel fokussiert und eine starke Eigenmotivation aufweist. Diese Person ist auch dazu fähig alles dafür zu tun, ihre Ziele zu erreichen. Es kann leider auch zu Rückschlägen kommen. Beispielsweise kann es in diesem Fall passieren, dass man sich während der Trainingsphase eine Verletzung bei einem Sturz zuzieht und zwei Wochen nicht mehr laufen kann. Dies wäre ein starker Misserfolg und wirft jeden weit zurück. Nun muss sich jeder selbst die Frage stellen, was er oder sie in dieser Situation tun würde. Manch einer würde entscheiden nach diesen zwei Wochen einfach weiter zu trainieren. Vielleicht sogar auch härter trainieren, um die verlorene Zeit aufzuholen. Andere wiederum verschieben die Teilnahme für den geplanten Marathon auf einen späteren Zeitpunkt. Wo siehst du dich selbst?

Selbstvertrauen gewinnt man dadurch, dass man genau das tut, wovor man Angst hat, und auf diese Weise eine Reihe von erfolgreichen Erfahrungen sammelt. Dale Carnegie

Mentale Stärke ist eine Mischung aus Talent und Training. Jeder hat die Möglichkeit selbst an sich zu arbeiten und doch etwas mehr zu geben, als man bisher von sich selbst gewohnt ist. Ich kenne es selbst, wenn der innere Schweinehund doch größer ist, als die eigene Motivation. Dann wird doch die Couch bevorzugt, obwohl es besser wäre zu trainieren. Man isst doch noch ein Stück Kuchen mehr, als man eigentlich wollte. Man wollte eigentlich keine neue Kleidung kaufen, weil das Geld langsam knapp wird, aber das Oberteil/ die Schuhe waren einfach zu schön. Es gäbe noch viele weitere Beispiele und ich bin mir sicher du findest auch eines aus deinem Leben.

Folgende Fragen können dir dabei helfen dich in manchen Situationen doch anders zu entscheiden:

  • Brauche ich das jetzt unbedingt?
  • Geht es mir auch gut wenn ich darauf verzichte?
  • Ist das schon wieder der innere Schweinehund?

Wie schafft man es Mental stärker zu werden?

Mentale Kraft ist zwar ebenso abhängig von Talent, aber auch aus Training. Hier gilt es folgende Grundsätze umzusetzen:

  1. Visualisierung
  2. Vorbereitung
  3. Verbannung

Um seine Ziele erreichen muss man auf jeden Fall wissen wohin es gehen soll. Das Ziel wortwörtlich vor Augen zu haben. Daher ist der erste Schritt dieses Ziel Visualisieren. Damit ist gemeint, sich klar vor Augen zu legen, was man erreichen möchte. 10kg abnehmen, oder bis in einem halben Jahr 3000€ auf der hohen Kante zu haben. Hier kommen wir auch direkt zum nächsten Punkt. Was muss ich tun, um das zu erreichen. Also die Vorbereitung. Sich im Klaren sein, was man in Kauf nehmen muss, um sich seinem Bestreben zu nähern. Der letzte Schritt die Verbannung. Dieser ist mitunter am wichtigsten. Selbstzweifel, wie zum Beispiel: ich bin nicht gut genug, das kann ich doch niemals schaffen, das ist viel zu viel Arbeit usw. sind Gedanken, die dich zum Aufgeben zwingen wollen. Diese Zweifel sind die größten Motivationskiller und bewirken damit das Loslassen deiner Ziele und somit das Loslassen deiner Träume.

Wer kann mir helfen? – persönlichen Mentaltrainer finden.

Wenn man immer wieder mit sich selbst im Unreinen ist und es sehr schwierig fällt seine Ziele auch zu erreichen,  dann hat man die Möglichkeit einen Mentaltrainer zur Hilfe zu holen. Einen persönlichen  Motivationstrainer finden ist schwierig und kostspielig. Doch wenn es das Ziel wert ist, hat man nichts zu verlieren. Eine Person, die an mich und meine Ziele glaubt, die mich bei Rückschlägen aufbaut, die mich motiviert weiter zu machen, auch wenn es erfolglos scheint. Das sind Aufgaben eines Mentaltrainers.

In dieser Branche gibt es viele Trainer, die genau das tun. Einer der bekanntesten unter ihnen ist Christian Bischoff. Dieser ist der erste Coach, der es geschafft hat ein umsetzbares Konzept für eine Persönlichkeitsentwicklung zu schaffen. Mehr Informationen und Wissenswertes zu diesem Mann und seiner Arbeit habe ich in meinem Erfahrungsbericht zu dem Christian Bischoff Seminar zusammengefasst.

Zu meinem Erfahrungsbericht

Mentaltraining Sport –  Mental Stärke im Sport benötigt?

Frau schaut in den Spiegel
Ein klarer Fokus setzen, um deine Ziele zu erreichen.

Um die eigenen Kräfte zum geforderten Zeitpunkt abrufbereit zu haben ist es einfach ein MUSS nicht nur die physischen Kräfte zu besitzen, sondern ebenfalls an der psychischen Power zu arbeiten.  Hier könnten diese Übungen hilfreich sein. Ich selbst bin Sportler und bin mir dessen bewusst, was meine psychischen Kräfte in brenzligen Situationen dazu beitragen können, doch noch etwas mehr aus sich heraus zu holen und sich nicht auf seine Ängste zu konzentrieren.

Fazit – mentale Stärke trainieren

Mental starke Menschen haben es in so manchen Situationen einfacher Entscheidungen zu treffen und ihren eigenen Weg zu gehen. Selbstzweifel und Ängste zu versagen werden sich wohl immer in den Weg drängen. Die Frage ist nur, wie man damit umgeht und wie stark man diese zulässt. Mentale Kraft zu trainieren ist deshalb so wichtig, weil im Leben große Herausforderungen auf jeden warten und es gilt diese zu meistern. Es ist heute kein Einzelfall mehr, dass viele Menschen aufgrund von psychischen Überlastungen zugrunde gehen.

Die nötigen Konsequenzen für sich selbst zu ziehen und einfach das Beste aus sich herauszuholen sollte das Motto von jedem sein.

 

(1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...